Bundestag verlängert weitere Bundeswehreinsätze

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundestag hat am Mittwoch die Verlängerung von zwei weiteren Auslandseinsätzen der Bundeswehr beschlossen. Die Einsätze wurden zunächst nur um drei Monate verlängert, weil die nächste Bundesregierung über die künftige Ausgestaltung der Missionen entscheiden soll. Konkret ging es am Mittwoch um die Bundeswehreinsätze in Darfur (UNAMID) und im Südsudan (UNMISS).

Bereits am Dienstag hatte das Parlament die Verlängerung der Einsätze im Mittelmeer (Sea Guardian), im Irak, in Afghanistan, in Mali (MINUSMA) und gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) beschlossen. Union, SPD und FDP stimmten allen sieben Mandatsverlängerungen mehrheitlich zu, die AfD stimmte für die Verlängerung der Anti-Terror-Mission im Mittelmeer und der Einsätze in Darfur und im Südsudan.

Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur