Bundesregierung will Integrationshilfen besser koordinieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Mit einem neuen Nationalen Aktionsplan Integration will die Bundesregierung die Integrationsangebote der Ministerien auf den Prüfstand stellen und besser koordinieren. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt, neue Impulse für die Integrationspolitik zu geben und den Zusammenhalt in Deutschland zu stärken, sagte Annette Widmann-Mauz, Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, der Funke-Mediengruppe. Das Konzept soll am Mittwoch im Rahmen des Integrationsgipfels der Regierung präsentiert werden.

Der Plan der Migrationsbeauftragten zielt explizit nicht nur auf Geflüchtete, sondern alle Zuwanderergruppen ab und deckt sowohl Sprachkurse und Aufklärungsangebote als auch Antidiskriminierungsangebote ab, um bessere Teilhabe zu ermöglichen.

Aufschrift
Foto: Aufschrift „Kein Mensch ist illegal“, über dts Nachrichtenagentur