Bundesregierung verurteilt iranische Raketentests

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung hat die jüngsten Tests ballistischer Raketen im Iran und „die anti-israelischen Drohungen, mit denen sie verbunden wurden“, verurteilt. „Derartige Tests sind nach unserer Auffassung unvereinbar mit den geltenden Resolutionen des UN-Sicherheitsrats“, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Mittwoch. „Angesichts der angespannten Lage in der Region tragen diese Tests nicht zur Deeskalation bei, sondern verschärfen die Spannungen. Wir rufen Iran auf, von Aktionen Abstand zu nehmen, die Misstrauen und Konflikte verstärken und sich stattdessen konstruktiv an der Lösung regionaler Konflikte zu beteiligen.“

Die iranischen Revolutionsgarden hatten in der vergangenen Woche nach offiziellen Angaben mehrere Kurz-, Mittel- und Langstreckenraketen getestet. Diese dienten „nur der Verteidigung“, so der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif.