Bundesregierung startet Jugendaustausch mit Afrika

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Entwicklungsministerium startet nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ ein neues Austauschprogramm für afrikanische Jugendliche. Die „Deutsch-Afrikanische Jugendinitiative“ wird nach Vorbild des deutsch-französischen Jugendwerks Austausche in beide Richtungen fördern. Zunächst mit den drei Pilotländern Benin, Tansania und Südafrika.

Für 2017 werden 400 Teilnehmer erwartet, ab dem 30. Juni können sich Jugendliche bewerben. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) stellt die Initiative am Donnerstag in Bonn vor. Sie könne „Brücken schlagen, um die Herausforderungen vom Klimaschutz bis zu einer Welt ohne Hunger zu meistern“, so Müller zu „Bild am Sonntag“.

Vier junge Leute auf einer Treppe, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Vier junge Leute auf einer Treppe, über dts Nachrichtenagentur