Bundesregierung erhöht humanitäre Hilfe für Ukraine

Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundesregierung hat ihre humanitäre Hilfe für die Ukraine um 2,5 Millionen Euro auf insgesamt 3,5 Millionen Euro erhöht. Das teilte das Auswärtige Amt am Mittwoch in Berlin mit. Die Gelder sollen demnach vor allem den Menschen in den besonders von den anhaltenden Kämpfen betroffenen Gebieten in der Ostukraine, unter anderem in Slawjansk und Kramatorsk, sowie den Binnenflüchtlingen zu Gute kommen.

Deren Zahl liegt laut den Vereinten Nationen bereits bei 60.000. Die Menschen im Osten der Ukraine bräuchten jetzt deutliche Signale, „dass sie uns nicht gleichgültig sind“, teilte das Auswärtige Amt weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige