Bundespolizei: Zahl der Flüchtlinge in Bayern steigt wieder

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der nach Bayern eingereisten Flüchtlinge ist zu Jahresbeginn wieder angestiegen. In den ersten drei Tagen wurden in dem Bundesland 7.560 illegale Flüchtlinge festgestellt, wie die Bundespolizeidirektion München auf Anfrage der „Welt“ erklärte. Während am Neujahrstag noch 1.750 Personen gezählt worden seien, seien es am Samstag bereits 2.640 und am Sonntag schließlich 3.170 Personen gewesen, die von Österreich nach Deutschland gekommen seien.

In den vergangenen Wochen hatte der Strom unter anderem witterungsbedingt abgenommen. Rechnet man allerdings die Zahlen der ersten drei Januartage hoch, könnten auch in diesem Jahr rund eine Million Asylsuchende nach Deutschland kommen. Die Bundesregierung hat sich das Ziel gesetzt, die Zahl der Flüchtlinge in diesem Jahr zu reduzieren. Dabei soll vor allem eine verstärkte Sicherung der EU-Außengrenze helfen.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur