Bundesbürger essen mehr Obst als Fleisch

Obsttheke in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Obsttheke in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundesbürger essen mittlerweile mehr Obst als Fleisch. Der Pro-Kopf-Obstverzehr hat in den Jahren von 2001 bis 2012 um 30 Prozent auf im Schnitt 97,8 Kilogramm zugenommen, während der Fleischverzehr mit 88,2 Kilogramm so gut wie gleich blieb, berichtet die „Apotheken Umschau“ auf Basis von Zahlen des Statistischen Jahrbuchs. Kartoffeln, einst der Deutschen liebste Beilage, verloren im gleichen Zeitraum deutlich an Zuspruch: Im Vergleich zum Jahr 2001 nahm der Kartoffel-Verbrauch im Jahr 2012 um 21 Prozent ab.

Dafür kletterte der Getreideverbrauch um 25 Prozent. Der Fischverzehr ging mit 14,4 Kilogramm pro Kopf und Jahr von 2001 bis 2012 minimal zurück, heißt es in dem Bericht weiter.

Über dts Nachrichtenagentur