Bundesbank-Vorstand Dombret will Ethik-Kodex für Banken

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret hat sich für einen Ethik-Kodex für Banken ausgesprochen. „So ein Kodex wäre gut, weil er das Vertrauen in das Bankwesen zurückbringen würde“, sagte Dombret, der bei der Bundesbank für die Bankenaufsicht zuständig ist, beim Club-Gespräch des „Handelsblatt Wirtschaftsclubs“ in Frankfurt. Von einer reinen Selbstverpflichtung der Finanzbranche hält der oberste Bankenaufseher der Bundesbank allerdings wenig.

„Damit haben wir keine grandiosen Erfahrungen gemacht“, so Dombret. „Ich glaube, dass es das Beste wäre, wenn sich die Banken und der Staat gemeinsam auf einen Kodex einigen“, sagte er. Auf die Frage, ob Verstöße gegen so einen Kodex hart sanktioniert werden müssten, antwortete er mit „Ja, aber absolut“. Am besten wäre es, wenn ein solcher Kodex zu entsprechender Selbstdisziplin in der Branche führte.

Skyline von Frankfurt / Main, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Skyline von Frankfurt / Main, über dts Nachrichtenagentur