Bundes-Linke setzt auf Rot-Rot in Thüringen

Linke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Linke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundes-Linke setzt auf eine rot-rote Koalition in Thüringen: „Ich erwarte von allen Parteien, dass sie Respekt vor der Entscheidung der Landesverbände haben“, sagte Linken-Chef Bernd Riexinger der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Damit ermunterte er die Sozialdemokraten, als Juniorpartner in eine von Bodo Ramelow geführte Landesregierung einzutreten. Zugleich bereitete Riexinger seine eigene Partei auf Zugeständnisse vor.

Verhandelt werde in Thüringen. „Dort wird nach Kompromissen gesucht, um das Beste für Thüringen herauszuholen“, so Riexinger. Linken-Spitzenkandidat Ramelow habe den Landtagswahlkampf geprägt und spiele auf Sieg. Über einen Koalitionsvertrag entschieden am Ende die Mitglieder.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige