Bulgarien: Mindestens zehn Tote durch Überschwemmungen

Warna – In Bulgarien haben Gewitter und Starkregen in den vergangenen Tagen Hochwasser und Überschwemmungen ausgelöst. Dabei kamen in der Stadt Warna im Osten des Landes mindestens zehn Menschen ums Leben, teilte die örtliche Polizei mit. Die Wassermassen, ausgelöst von rund 35 Liter Regen pro Quadratmeter, haben am Donnerstag ganze Straßen geflutet und Autos weggeschwemmt.

Viele Häuser stehen unter Wasser, die Stromversorgung ist stillgelegt. Für die Schwarzmeerküste Bulgariens ist für Freitag weiterer Niederschlag vorhergesagt. Erst ab Samstag soll sich die unbeständige Wetterlage beruhigen und der Regen nachlassen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige