Buchloe – Verkäuferin fällt auf betrügerischen Anruf rein – CashCode-Nummern übermittelt – 450 Euro Schaden

CashCodeDie Angestellte eines Geschäfts in der Bahnhofstraße in Buchloe, Lkrs. Ostallgäu, erhielt am Dienstagvormittag, 24.05.2016, einen Anruf von einer angeblichen Lotteriebezirksstelle.

In dem Telefonat wurde sie gebeten, mehrere CashCode-Nummern zu übermitteln. Eine Überprüfung wäre nötig, da sich die Ziffernanzahl geändert hätte. Die Angestellte gab insgesamt neun dieser Nummern im Wert von 450 Euro weiter. Mit den CashCode-Nummern können zum Beispiel Handyguthaben aufgeladen werden. Kurze Zeit später konnte über die echte Lotteriebezirksstelle ermittelt werden, dass es sich um einen betrügerischen Anruf handelte. Die unbekannte Frau gab nur vor, von der Lotteriebezirksstelle zu sein.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Derartige Anrufe in betrügerischer Absicht sind kein Einzelfall. Es wird geraten, keine sensiblen Daten über das Telefon weiterzugeben. Eine vorherige Rückversicherung per Telefon oder eMail wäre sinnvoll. Selbst die angezeigte Rufnummer des Anrufers kann manipuliert werden.