Buchloe – Überweisungsträger gefälscht – Firma zahlt bestellte Handies

Überrascht war eine Buchloer Firma, als vom Konto ein mittlerer vierstelliger Betrag an einen unbekannten Empfänger abgebucht worden war. Die Nachforschungen der Bank ergaben, dass dort ein Überweisungsträger eingeworfen worden war, auf dem die Unterschrift des Geschäftsführers sehr gut gefälscht war.
Der bislang unbekannte Täter wollte mit der Überweisung per Vorkasse bestellte hochwertige Mobiltelefone bezahlen, deren Auslieferung jedoch noch verhindert werden konnte und der Betrag wieder zurückgebucht werden kann. Die Polizeiinspektion Buchloe hat die Ermittlungen aufgenommen.