Buchloe – Tierquälerei

Lkrs. Ostallgäu/Buchloe + 15.10.2012 + 12-2432

polizeiauto-40Am Montag, 15.10.2012, bekam die Polizei eine Mitteilung über einen in einem Garten angeleinten Hund, der im Regen säße und sich nicht zurückziehen könne. Wie sich später herausstellte, war der Hund schon die gesamte Nacht angeleint im Garten gesessen, er hatte keine Möglichkeit, sich in eine ordnungsgemäße Schutzhütte zurückzuziehen, sondern musste im Regen ausharren. Das durchnässte und frierende Tier wurde über das Veterinäramt des Landkreises Ostallgäu schließlich ins Tierheim verbracht.

Der 30-jährige Hundehalter muss sich nun nicht nur wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten, auch kommen auf ihn die Kosten der Unterbringung im Tierheim zu.

 

Anzeige