Buchloe | Patient greift Rettungsdienst und Polizei an


BUCHLOE. Am Samstagabend befand sich ein 70-jähriger Buchloer aus medizinischen Gründen in der Notaufnahme des Klinikums Buchloe. Vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung beleidigte dieser einen anwesenden Pfleger und schlug sogar einem Sanitäter ins Gesicht. Selbst gegenüber der hinzugerufenen Polizei verhielt sich der Patient weiter höchst aggressiv. Als dieser gerade zu einem Faustschlag gegen die Beamten ausholen wollte, wurde er mit körperlichem Zwang fixiert und es wurden ihm Handfesseln angelegt. Hierbei leistete er Widerstand. Da sich der mit knapp zwei Promille alkoholisierte Beschuldigte weiterhin höchst aggressiv verhielt und so eine Gefahr für andere Personen darstellte, wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus verbracht. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen u.a. wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.