Buchloe – Mehrere Internettaten angezeigt – Cybercops ermitteln

Internet Online ShoppenAlleine am Donnerstag, 17.08.2017, wurden bei der Polizeiinspektion Buchloe drei Straftaten angezeigt, die über das Internet begangen worden waren. Im ersten Fall hatte ein Ostallgäuer im Internet ein Carport von einer sächsischen Firma in Internet erworben und dafür im Mai über 3.000 Euro überwiesen, aber bis heute nichts bekommen.
Im zweiten Fall war das Online-Bezahldienstkonto einer Frau aus Buchloe mit 568 Euro unberechtigt belastet worden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass ein unbekannter Täter einen Flug von Bologna nach Malta gebucht und über das Konto der Buchloerin bezahlt hatte. Die genaue Vorgehensweise muss noch ermittelt werden.
Im dritten Fall erhielt ein Ostallgäuer ein Mahnschreiben einer Rechtsanwaltskanzlei, da er angeblich sein Online-Bezahldienstkonto um 455 Euro überzogen und nicht ausgeglichen hätte. Der 49Jährige gab bei der Anzeigenerstattung an, dass er nie ein solches Konto eröffnet habe. Vermutlich hat ein unbekannter Täter mit den Personalien des Mannes ein Konto eröffnet und dann Waren oder Dienstleistungen erworben. Auch hier müssen die weiteren Ermittlungen über die Firma erfolgen.