Buchloe / Lkr. Ostallgäu | Wohnungsbrand durch Unachtsamkeit ausgelöst

Brand Ulm-Gögglingen

Symbolbild

BUCHLOE, LKR. OSTALLGÄU. Ergänzende Informationen zum Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses heute in der Früh.

Heute gegen 5 Uhr rückte die Feuerwehr Buchloe mit etwa 30 Einsatzkräften zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus aus.

Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei Buchloe starke Rauchentwicklung im Treppenhaus und einer Wohnung fest. Beim Betreten des Hauses bemerkten die Kräfte im Treppenhaus eine bewusstlose Frau, die von den Einsatzkräften geborgen und erstversorgt wurde.

Nachdem mehrere Anwohner evakuiert wurden, konnte mit den Löscharbeiten und der Suche nach der Brandursache begonnen werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Brand in einer Wohnung des Hauses ausbrach und diese dadurch komplett ausbrannte. Das Treppenhaus wurde durch die entstandene Rußbildung auch in Mitleidenschaft gezogen.

Wie die weiteren Ermittlungen der Kripo Kaufbeuren ergeben sollten, wurde der Brand durch die im Treppenhaus zunächst bewusstlos Angetroffene verursacht, da sie nicht sorgsam mit einem entzündeten Teelicht umging.
Da bei der Brandverursacherin Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde bei ihr nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten eine Blutentnahme durchgeführt.
Gegen die Buchloerin, die derzeit noch im Klinikum behandelt wird, wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Glücklicherweise wurden bei dem Brand keine weiteren Personen verletzt. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge ca. 60.000 Euro.