Buchloe – Einsatzkräfte üben an Regionalzug Verletztenrettung

Lkrs. Ostallgäu/Buchloe + 26.04.2013 + 13-0777

26-04-2013 regionalzug übung feuerwehr-buchloe wasserwacht-buchloe rettungsdienst-buchloe pöppel new-facts-eu20130426 titel

Freitagabend, 26.04.2013, gegen 18.00 Uhr, startete die Großübung in der Nähe des Buchloer Bahnhofs. Die DB AG hatte für das Übungsszenario einen Regionalzug auf einem Abstellgleis bereitgestellt. Die Ausgangslage war ein Zugunglück mit einem Regionalzug. 24 Verletztendarsteller waren im Zug verteilt, dazu drang Rauch aus einem Wagon. Problematisch für die Einsatzkräfte war, dass der Zug nur über eine Böschung erreicht werden konnte bzw. nur über die Gleise.

Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Wasserwacht Buchloe und der Schnelleinsatzgruppen versorgten die Verletzten am Zug. Schwerverletzte wurden über die Drehleiter über die Böschung gerettet, Personen die gehfähig waren, konnten eine gesicherte Leitertreppe herabsteigen. Einsatzkräfte des BRK registrierten die Verletzten und verbrachten sie dann in die entsprechenden Krankenhäuser.

Nach gut zwei Stunden waren alle Feuer gelöscht, die Patienten versorgt und die Übung konnte erfolgreich beendet werden.



[maxgallery name=“13-0777/gallerie2{/gallery}


[maxgallery name=“13-0777/gallerie3{/gallery}


[maxgallery name=“13-0777/gallerie4{/gallery}


[maxgallery name=“13-0777/gallerie5{/gallery}


Anzeige