Buchloe – Einfamilienhaus wird Raub der Flammen – 500 000 Euro Brandschaden

20180114_045816

Foto: privat

Am frühen Sonntagmorgen, 14.01.2018, geriet aus bisher unbekannter Ursache ein Holzunterstand vor einem Einfamilienhaus in der Berliner Straße in Buchloe, Lkrs. Ostallgäu, in Brand. Obwohl die Hausbewohner durch das Feuer geweckt wurden und umgehend die Feuerwehr über Notruf 112 verständigten, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus nicht mehr verhindert werden. Dieses brannte völlig aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich derzeit auf bis zu 500.000 Euro.

Neben der Polizeiinspektion Buchloe mit Unterstützungskräften der Polizei Kaufbeuren waren die Feuerwehren aus Buchloe, Lindenberg und Bad Wörishofen mit ca. 100 Mann im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache wurden noch am Morgen vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen (KDD) und dem Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kaufbeuren übernommen.

 

Foto: privat

 

Abbrucharbeiten am total zerstörten Wohnhaus