Buchloe – Betrunkener schläft in fremdem Auto

polizeiauto-40

Foto: Symbolfoto

Am frühen Samstag Morgen, 08.11.2014, bemerkte ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes, dass in einem Pkw, der zu Werbezwecken in der Bahnhofstraße abgestellt war, ein junger Mann schläft, dessen Hände blutüberströmt sind.

Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der 21-Jährige aus Fürstenfeldbruck einen Schlafplatz gesucht und dazu die Autoscheibe mit dem Fuß eingeschlagen um in den Pkw zu gelangen. Anscheinend beim Entfernen der Glassplitter zog er sich kleinere Schnittwunden an den Händen zu.

Ein Alkotest ergab, dass der junge Mann erheblich alkoholisiert war. Ihn erwartet neben einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung auch erhebliche Schadensersatzforderungen des Fahrzeugeigentümers.

Anzeige