Buch – Kreisbrandmeister nach Großbrand verschüttet

Lkrs. Neu-Ulm/Buch + 20.06.2013 + 13-1118

20-06-2013 neu-ulm christertshofen verschütteter-kreisbrandmeister wis new-facts-eu

Nach dem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesen in Christertshofen bei Illertissen, Lkrs. Neu-Ulm kam es am Donnerstagabend, 20.06.2013, bei Aufräumungsarbeiten zu einem schweren Unfall.

Bei Abbruchabreiten stürzte eine Wand ein und verschüttete teilweise den zuständigen Kreisbrandmeister. Er konnte von den anwesenden Einsatzkräften schnell geborgen werden. Nach ersten Informationen trug der ehrenamtliche Feuerwehrmann schwere Verletzungen an den Beinen davon. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht.

Der Einsturz der Wand passierte, als fünf bei dem Brand verendete Jungrinder aus der Brandruine geborgen werden sollten.

Ein weiterer Feuerwehrmann hatte sich bei den Lösch- und Abbrucharbeiten eine Rauchgasvergiftung hinzugezogen und musste ebenfalls versorgt werden und ins Krankenhaus verbracht werden.

Hautpbericht


Anzeige