Bubesheim – Dreiste Betrugsmasche – Anrufe der Kripo

tastatur-geldautomat new-facts-euAm Dienstag, 09.12.14, 10.00 Uhr, riefen zwei unbekannte Männer bei einem älteren Herrn in Bubesheim, Lkrs. Günzburg, an und gaben sich als Hauptkommissare der Kripo und des Bundeskriminalamtes Frankfurt aus.

Sie warfen ihm vor, ein Drogenpaket von einem Unbekannten erhalten zu haben und er deshalb strafrechtlich verfolgt werde. Um dem Verfahren zu entgehen, solle er 2.000 Euro per Western Union leisten. Der Geschädigte zahlte dann auch das Geld bei der Postbank Günzburg ein. Am nächsten Tag wurde er erneut von einem Hauptkommissar aus Dresden angerufen. Dieser erklärte ihm, dass er das Geld wieder abholen und es per Moneygram einzahlen soll.

Der Geschädigte erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei Günzburg.