BSE bei Schlachtrind in Kanada festgestellt

Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur

Ottawa – Bei einem Schlachtrind in der kanadischen Provinz Alberta ist die als Rinderwahnsinn bekannte Krankheit BSE nachgewiesen worden. Das teilte die kanadische Lebensmittelkontrollbehörde CFIA am Freitag mit. Teile der erkrankten Tiers seien jedoch nicht in Menschen- oder Tiernahrung gelangt.

Man nehme den Fall sehr ernst und werde alles tun, um Gesundheit von Mensch und Tier zu schützen, betonte die CFIA. Dafür ermittle man, wie es zu der Infektion kommen konnte. Untersucht werde vor allem das Futter, mit dem das Tier in seinem ersten Lebensjahr gefüttert worden sei. Der letzte BSE-Fall in Kanada war im Jahr 2011 aufgetreten.

Über dts Nachrichtenagentur