Brok warnt vor Völkerwanderung vom Balkan

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Start der Westbalkan-Konferenz in Wien hat der EU-Außenexperte Elmar Brok (CDU) gefordert, alle Westbalkan-Länder schnell und EU-weit einheitlich zu sicheren Herkunftsstaaten zu erklären und zugleich vor einer Völkerwanderung vom Balkan gewarnt. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag) sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament: „Nur wenn wir Asylbewerber aus dem Balkan zügig wieder in ihre Heimat zurückschicken, haben wir genug Kapazitäten, um Flüchtlingen aus Kriegsgebieten zu helfen.“ Hierfür sei eine EU-weit geltende Regelung für sichere Herkunftsländer notwendig, betonte Brok.

Zugleich mahnte er an, die Balkan-Länder müssten EU-Gelder zielgerichteter einsetzen, etwa zur Unterstützung von Roma-Minderheiten. Angesichts der hohen Zahl von Asylbewerbern aus dieser Region rief Brok zur Eile auf: „Uns steht eine Völkerwanderung bevor, wenn wir nicht schnell reagieren.“ Die Flüchtlingsproblematik müsse deshalb zwingend einer der Kernpunkte auf der Westbalkan-Konferenz sein.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur