Britisches Parlament stimmt Beteiligung an Luftschlägen gegen IS zu

London – Das britische Parlament hat am Freitag einer Beteiligung Großbritanniens an Luftschlägen gegen Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) im Irak zugestimmt. 524 Abgeordnete stimmten für die Luftangriffe, 43 dagegen. Die britischen Angriffe könnten der BBC zufolge bereits am Sonntag beginnen.

Der britische Premier David Cameron hatte den IS zuvor als eine Bedrohung für britische Bürger bezeichnet. Er rechne mit einem Einsatz, der mehrere Jahre dauern könnte. Die Einsätze werden derzeit von den USA geleitet, die in den letzten Tagen erstmals auch IS-Stellungen in Syrien bombardiert hatten. Zuvor hatten die USA nur Ziele im Irak angegriffen. US-Präsident Obama hatte der Terrormiliz faktisch den Krieg erklärt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige