Bremer Bürgermeister Böhrnsen verzichtet auf Amt

Jens Böhrnsen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jens Böhrnsen, über dts Nachrichtenagentur

Bremen – Der bisherige Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) tritt von allen Ämtern zurück: „Als Spitzenkandidat der SPD übernehme ich selbstverständlich Verantwortung für das enttäuschende Wahlergebnis für meine Partei am 10. Mai 2015. Ich habe mich daher entschlossen, nicht erneut für das Amt des Bürgermeisters und des Präsidenten des Senats in der neugewählten Bürgerschaft zu kandidieren, damit die SPD durch eine personelle und inhaltliche Neuaufstellung die politischen Weichen für ein besseres Ergebnis bei der nächsten Bürgerschaftswahl 2019 stellen kann“, heißt es in einer Erklärung Böhrnsens. Die SPD hatte am Sonntag in ihrer Hochburg Bremen lediglich 33,1 Prozent der Stimmen geholt und damit das schlechteste Ergebnis seit 1946 eingefahren. Auch die Grünen, die zusammen mit der SPD in der Hansestadt regieren, mussten deutliche Verluste hinnehmen.

Trotz der hohen Verluste können die Sozialdemokraten und die Grünen in Bremen aber mit einer knappen Mehrheit weiterhin regieren.

Über dts Nachrichtenagentur