Salgen – Schwerer Verkehrsunfall – Fahrzeuginsassen eingeklemmt

Lkrs. Unterallgäu/Salgen + 19.06.2013 + 13-1106

19-06-2013 unterallgau pfaffenhausen kirchheim unfall 5-verletzte-eingeklemmt poeppel new-facts-eu20130619 titel

Am Mittwoch, 19.06.2013, gegen 17.50 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten.

Ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Unterallgäu befuhr mit seinem Pkw Golf die Kreisstraße MN 11 von Schöneberg in Richtung Bronnen. Zeitgleich befuhr eine 43-Jährige aus dem Landkreis Augsburg mit ihrem PKW Opel die Staatsstraße 2037 von Pfaffenhausen in Richtung Kirchheim .
Der 18-Jährige überquerte die Staatsstraße 2037 unter Missachtung der Vorfahrt , worauf er mit seinem Pkw frontal etwa mittig gegen die Fahrerseite des Pkw Opel prallte.
Der Pkw Opel kam darauf nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam in der angrenzenden Wiese zum Stehen . Die drei Insassen des Pkw Opel konnten nur mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Fahrerin wurde leicht verletzt; die beiden Mitfahrerinnen (22 Jahre und 73 Jahre alt) wurden schwer verletzt.
Die 73-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.
Die Insassen des Pkw Golf konnten ihr Fahrzeug selbst verlassen. Der 18-jährige Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.
Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.
Der Unfallverursacher machte bei der Unfallaufnahme technische Mängel am Pkw geltend.
Es wurde deshalb ein Unfallanalytiker hinzugezogen und der Pkw sichergestellt.
Der Unfallort war für den Verkehr bis gegen 21.00 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde über die Feuerwehr, die Straßenmeisterei und den Kreisbauhof veranlasst.

 

 

Anzeige