Breitenbrunn – Regionalzug erfasst Heck eines Transporters

Lkrs. Unterallgäu/Breitenbrunn + 13.12.2012 + 12-2925

13-12-2012 breitenbrunn bahnunfall transporter new-facts-eu

Glück im Unglück hatte Donnerstag Mittag, 13.12.2012, der Fahrer eines Kleintransporters in Breitenbrunn, Lkrs. Unterallgäu.

Der 40-Jährige, aus dem Raum Augsburg, erkannte die von Mindelheim kommende Regionalbahn an dem mit Andreaskreuz gekennzeichneten, unbeschrankten Bahnübergang zu spät und leitete an einer Gefällstrecke eine Vollbremsung ein.

Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Zug zu vermeiden, löste der Fahrer die Bremse, um den ins Schleudern gekommene Sprinter zu stabilisieren. So konnte er den Übergang kurz vor dem nahenden Triebwagen queren. Trotzdem wurde der Kleinlaster noch im Heckbereich erfasst und der Kofferaufbau beschädigt. Die beiden Insassen des Transporters sowie die drei Fahrgäste der Regionalbahn und der Triebwagenführer blieben unverletzt. Die Schadenshöhe an dem Kleinlaster beträgt etwa 10.000 Euro. An der Regionalbahn entstand nach ersten Erkenntnissen kein Schaden. Die Bahnstrecke Mindelheim – Günzburg war für etwa eine Stunde gesperrt.



Anzeige