Breitenbrunn – Regionalzug besetzt mit Schulkinder erfasst Pkw am unbeschrankten Bahnübergang

Breitenbrunn - Regionalbahn erfasst Pkw an unbeschrankten Bahnübergang

Foto: Pöppel

Am Donnerstag Morgen, 18.12.2014, kurz nach 7.00 Uhr, kam es auf der Bahnstrecke Mindelheim in Richtung Günzburg, am Bahnübergang Breitenbrunn, Loppenhausener Straße zu einem Bahnunfall.

Ein Regionalzug war unterwegs von Mindelheim nach Günzburg, besetzt war er überwiegend mit Schulkindern. Am unbeschrankten Bahnübergang Loppenhausener Straße in Breitenbrunn kam es dann zur Kollision zwischen dem Regionalzug und einem Pkw. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte nach ambulanter Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort wieder entlassen werden. Ein Passagier aus dem Regionalzug klagte über Nackenschmerzen und wurde vorsoglich zur Abklärung ins Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr Breitenbrunn sicherte die Unfallstelle und band auslaufende Betriebsstoffe ab. Der Notfallmanager der DB AG kümmerte sich um die Zuginsassen. Diese wurden mit Ersatzbussen an ihr Reiseziel gebracht.