Breitenbrunn – Pkw-Lenker (18) übersieht beim Abbiegen ankommenden Motorradfahrer – Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

22-05-2016_Unterallgaeu_Breitenbrunn_Unfall_Motorrad_Polizei_Poeppel_0002

Foto: Pöppel

Am Sonntagnachmittag, 22.05.2016, gegen 14.50 Uhr, ereignete sich in Breitenbrunn, Lkrs. Unterallgäu, ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer.

Ein Pkw-Fahrer (18) war mit seinem Fahrzeug ortsauswärts auf den Bedernauerstraße in Breitenbrunn, Lkrs. Unterallgäu, unterwegs. Beim Abbiegen in die linksliegende Quellstraße übersah er einen in den Ort einfahrenden Motorradfahrer (47). Der Kradfahrer prallte auf der Beifahrerseite in den Pkw und kam zu Sturz. Dabei wurde er lebensbedrohlich verletzt, er hatte schwere Rücken- und Kopfverletzungen. Anlieger kamen dem Verletzten sofort zu Hilfe und verständigten Notarzt und Rettungsdienst.
Der schwerverletzte Kradfahrer wurde mit dem Notarzt ins Klinikum Memmingen gebracht. Der Pkw-Lenker erlitt einen Schock.
Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Memmingen die Hinzuziehung eines Unfallanalytikers angeordnet. Der Sachschaden am Krad und Pkw beträgt rund 10.000 Euro. Im Einsatz war u.a. ein Polizeihubschrauber, welcher Luftbilder fertigte. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine Streife der Polizeiinspektion Mindelheim.