Breitenbrunn – Landwirtschaftliche Zugmaschine kein Raub der Flammen

Lkrs. Unterallgäu/Breitenbrunn | 22.05.2012 | 12-1108

DSC 0289Ein 28-jähriger Fahrer stellte am frühen Dienstag Abend, 22.05.2012, eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit Anhänger am südlichen Fahrbahnrand der Mühlenstraße ab. Der Mann stellte den Motor ab und verließ das Gespann. Nach einigen Minuten stellte er eine vermeintliche Rauchentwicklung fest. Nachdem er von einem Brand ausging, verständigte er die Feuerwehr. Die Ermittlungen ergaben, dass sich ein Kühlwasserschlauch vom Motorblock gelöst hatte und das bereits heiße Wasser am Motorblock verdampfte. Dadurch entstand eine Wasserdampfentwicklung, die sich zunächst als Rauchentwicklung darstellte. Fatale Folgen bei einem tatsächlichen Brand, da das Gespann einen Wert von ca. 350.000 Euro hatte. Die tatsächliche Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehren Breitenbrunn und Pfaffenhausen sind zum Einsatz ausgerückt.

Anzeige