Brasiliens Präsidentin Rousseff muss Amt ruhen lassen

Brasilia (dts Nachrichtenagentur) – Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff muss ihr Amt ruhen lassen. Der brasilianische Senat votierte am Donnerstag mit 55 zu 22 Stimmen für eine Suspendierung der Staatschefin für die Dauer von 180 Tagen und die formelle Aufnahme eines Amtsenthebungsverfahrens. Die Amtsgeschäfte übernimmt vorübergehend ihr Stellvertreter Michel Temer.

Rousseff wird unter anderem vorgeworfen, Ende 2014 die tatsächliche Höhe des Haushaltsdefizits verschleiert zu haben. Kritiker machen sie zudem für die schlechte wirtschaftliche Entwicklung des Landes und für Korruptionsfälle verantwortlich.

Dilma Rousseff bei der Stimmabgabe, Marcelo Camargo/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Dilma Rousseff bei der Stimmabgabe, Marcelo Camargo/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by