Brandenburg: Woidke zum Ministerpräsidenten gewählt

Potsdam – In Brandenburg ist der SPD-Politiker Dietmar Woidke am Mittwoch im ersten Wahlgang zum Ministerpräsidenten der rot-roten Landesregierung gewählt worden. Er erhielt 47 von 87 abgegebenen Stimmen. Die Koalition aus Sozialdemokraten und Linkspartei hat im Landtag in Potsdam eine knappe Mehrheit von drei Mandaten.

Die SPD in Brandenburg hatte bereits in den vergangenen fünf Jahren in einer Koalition mit den Linken regiert. Im September war die SPD mit 31,9 Prozent bei der Landtagswahl erneut stärkste Kraft geworden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige