Brand in Kemptner Hotel ging glimpflich aus

Kempten/Allgäu | 04.07.2011 | 11-486

11-486-6Montag, 04.07.2011, gegen 23.36 Uhr, wurde in einem Kemptner Hotel Brandgeruch aus dem Keller festgestellt. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst evakuierten das Hotel komplett. Zum Brandzeitpunkt waren 48 Gäste dort untergebracht. Unter schweren Atemschutz ging die Feuerwehr in das Gebäude und kämpfte sich durch das verrauchte Treppenhaus bis in die Konditorei im Keller vor. Dort wurde der Brand lokalisiert. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandursache ist noch unbekannt, da die Brandörtlichkeit noch nicht betreten werden kann – der Keller brannte vollständig aus.

Die 48 evakuierten Hotelgäste wurden von der Schnelleinsatzgruppe „Betreuung“ (SEG-Betr) des Rettungsdienstes versorgt. Bei dem Brand wurde eine ältere Dame (88) durch Rauchgas leicht verletzt und ambulant vor Ort behandelt. Im Einsatz waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kempten, 12 Beamte der Polizeiinspektion Kempten.

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen vor Ort und einem Notarzt, insgesamt 16 Personen. Der „Organisationsleiter Rettungsdienst“ koordinierte vor Ort die Betreuung der evakuierten Hotelgäste gemeinsam mit der SEG. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht abgeschätzt werden. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen an der Brandstelle übernommen.

Anzeige