Branchenverband: Mittelstand ist der Jobmotor der IT-Branche

Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Mittelstand ist dem Branchenverband Bitkom zufolge der Jobmotor der IT-Branche: Mit 372.745 Beschäftigten stellen die mittelständischen IT-Unternehmen demnach 52 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in der Branche – und dies, obwohl nur neun Prozent aller IT-Unternehmen dem Mittelstand zuzurechnen seien. „Im IT-Mittelstand sind überdurchschnittlich viele Menschen beschäftigt, er ist eine wichtige Stütze des deutschen Arbeitsmarkts“, sagte Bitkom-Vizepräsident Ulrich Dietz am Dienstag bei der Vorstellung des Bitkom Mittelstandsberichts in Berlin. Der Bericht zeigt unter anderem, dass mehr als zwei Drittel (68 Prozent) der IT-Mittelständler in diesem Jahr zusätzliche Arbeitsplätze schaffen wollen, nur sieben Prozent gehen von einem Stellenabbau aus.

Dem Bericht zufolge stehen die Unternehmen wirtschaftlich solide da: 82 Prozent der Mittelständler rechnen im laufenden Jahr mit steigenden Umsätzen, die durchschnittliche Eigenkapitalquote liegt demnach mit 35 Prozent deutlich über dem gesamtdeutschen Durchschnitt von rund 25 Prozent im Mittelstand. „Für mögliche Konjunkturschwankungen ist der IT-Mittelstand gut gerüstet. Und eine hohe Eigenkapitalquote erleichtert den Zugang zu Krediten und ermöglicht damit Investitionen“, so Dietz weiter. Sechs von zehn mittelständischen Unternehmen erzielten auch im Ausland Umsätze und sind daher unabhängiger von der Binnenkonjunktur.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige