BR-Fasching – Prunksitzung in Memminger Stadthalle

Memmingen + 18.01.2013 + 13-0111

18-01-2013 br fasching-schwaben-weissblau new-facts-eu20130119 0147 titel

„Schwaben weißblau, hurra und helau“ – Bereits am Donnerstag Abend, 17.01.2013, startete das Bayerische Fernsehen die Aufzeichnungen zur Faschings-Sendung, die am Freitag, 25. Januar, 19.45 Uhr, im Dritten, ausgestrahlt wird.

Am Freitag Abend, 18.01.2013, hieß es dann Aufzeichnung, Teil II. Unter den Ehrengästen waren Christine Haderthauer, Joachim Herrmann, Dr. Ivo Holzinger, Dr. Marcel Huber, Dr. Beate Merk, Josef Miller, Florian Pronold, Markus Rinderspacher, Georg Schmid, Dr. Ludwig Spaenle und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude.

Auch in dieser Session gelang es dem BR eine buntes, abwechslungsreiches Programm zusammen zustellen. Georg Ried führte wie jedes Jahr mit lockeren Anmoderationen durchs Programm. Herr und Frau Braun wollten einen Image-Film über Schwaben drehen, dabei gab es einige Verständigungsprobleme, der Kasperl aus Augsburger Puppenkiste nahm die Bayerische Staatsregierung aufs Korn, Hubert Werner aus Füssen stellte fest, dass er gar kein Ostallgäuer ist, sondern aus dem Osten ins Allgäu kam. Die Traumfrauen nahmen das Thema Frisuren unter die Lupe und wo man sich heute so rasiert und in welcher unterschiedlichen Formen, die Fußköpf präsentierten ein Hitmedly, wo es unter anderem um die sächsische Polizei bei einer Verkehrskontrolle ging, die Garde der Laudonia Lauingen führte ihren Gardetanz auf, der von den Zuschauern im Saal lautstark applaudiert wurde. Die Kabarettistin Marita Hitzler stellte ihre neue Hightech Kleidung aus der nano-Forschung vor, die in manchen Situationen doch zuviel Technik in sich birgt, auch Frau Dr. Angela Merkel, gedoublet von Marianne Schätzle begrüßte in einer Ansprache die Gäste der Prunksitzung. Eine grandiouse Darbietung kam von den Frauen und Männern des CC Bäumenheim, die in einem akrobatischen Showtanz das Publikum zum Atemstillstand brachte. Der Hochzeitslader, Josef Nieser, brachte das Kennenlernen und Heiraten dem Publikum näher und was so passiert, wenn die Schmetterlinge verfliegen und der Alltag einkehrt. Natürlich durfte auch im Programm der Bauredner Perry Paul mit Amadeus und Theo nicht fehlen. Amadeus begann natürlich wieder sofort mit Frau Staatsministerin Christine Haderthauer zu flirten.

Den Abschluss machten die „Weißahoarer Giggalesbronzer“. Sie brachten den Saal zum Toben und die Stimmung hielt auch noch lange nach der Aufzeichnung an.

Allen Beteiligten und den Organisatoren muss für ihre tolle Vorbereitung und die professionelle Durchführung gedankt werden. Die Prunksitzung war für Memmingen wie alle Jahre ein Highlight. Auch die Bewirtung in der Stadthalle war fabelhaft.



Anzeige