Box-Legende Muhammad Ali ist tot

Phoenix (dts Nachrichtenagentur) – Die Box-Legende Muhammad Ali ist tot. Er starb im Alter von 74 Jahren in einem Krankenhaus bei Phoenix im US-Bundesstaat Arizona, bestätigte sein Sprecher. Demnach sei Ali bereits am Donnerstag mit Atembeschwerden eingeliefert worden.

Der dreifache Box-Weltmeister im Schwergewicht und Olympiasieger im Schwergewicht litt bereits seit vielen Jahren an Parkinson. Die Box-Legende war 1942 unter dem Namen Cassius Clay geboren worden und hatte den Namen Muhammad Ali 1964 angenommen, als er zum Islam konvertierte. Seine Kämpfe gelten bis heute als Klassiker im Schwergewicht. In 61 Kämpfen erstritt Ali 56 Siege, davon 37 durch K.o. 1999 war er vom Internationalen Olympischen Komitee und zum „Weltsportler des Jahrhunderts“ gewählt worden. Bekannt war Ali auch für sein Engagement für die afroamerikanische Bürgerrechtsbewegung und seine Ablehnung des Vietnam-Krieges.

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur