Bouffier: Grüne leben von „Anti-Groko-Stimmung“

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier macht die Schwächen der Großen Koalition im Bund für die schlechten Umfragewerte seiner CDU vor der Landtagswahl am 28. Oktober verantwortlich. „Bundesweit leben die Grünen von der Anti-Groko-Stimmung“, sagte Bouffier der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe) mit Blick auf die neuen Umfrageergebnisse von ARD und ZDF. Demnach liegt die CDU derzeit bei 26 Prozent (2013: 38,3 Prozent), die Grünen werden bei 20 bis 22 Prozent gesehen und haben damit das Potenzial zweitstärkste Kraft vor der SPD zu werden und in einem grün-rot-roten Bündnis den Ministerpräsidenten zu stellen. Bouffier, der seit 2013 eine schwarz-grüne Regierung führt, vermied einen direkten Angriff auf die Grünen und sagte: „Die Linken dürfen in Hessen nicht in irgendeiner Weise an die Regierung kommen.“

Das würde den Wirtschaftsstandort Hessen Arbeitsplätze kosten.

Volker Bouffier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Volker Bouffier, über dts Nachrichtenagentur