Boston-Attentäter schuldig gesprochen

Boston – Im Gerichtsverfahren zum Anschlag auf den Boston-Marathon hat die Jury den überlebenden Attentäter Dschochar Zarnajew schuldig gesprochen. Über ein Strafmaß werden die Geschworenen erst in einem zweiten Prozessabschnitt befinden. Dem Mann droht nun die Todesstrafe.

Die Verteidigung hatte die Beteiligung nicht bestritten, den Angeklagten aber als jungen Mann dargestellt, der nur seinem älteren Bruder Tamerlan gefolgt sei. Bei dem Attentat im April 2013 waren drei Menschen getötet und mehr als 260 verletzt worden.

Über dts Nachrichtenagentur