Bosbach: Erdogan sollte auf Auftritt in Köln verzichten

Wolfgang Bosbach, Deutscher Bundestag / Thomas Koehler/photothek.net,  Text: über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wolfgang Bosbach, Deutscher Bundestag / Thomas Koehler/photothek.net, Text: über dts Nachrichtenagentur

Berlin/Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), hat den türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan zum Verzicht auf seinen für kommenden Samstag geplanten Auftritt in der Kölner Lanxess-Arena aufgefordert. Gegenüber „Bild“ (Montagsausgabe) sagte Bosbach: „Es ist schon schwer erträglich, dass Herr Erdogan durch die Großveranstaltung in Köln den türkischen Wahlkampf nach Deutschland verlegt. In der jetzigen Situation sollte er sich aber von früh bis spät darum kümmern, wie es zu dem verheerenden Bergwerksunglück in der Türkei kommen konnte.“

Vor dem Hintergrund der Katastrophe in Soma sei „dieser Auftritt in Deutschland das völlig falsche Signal. Herr Erdogan sollte auf seinen Auftritt in Köln verzichten.“

Anzeige