Borussia Dortmund beschließt millionenschwere Kapitalerhöhung

Borussia Dortmund-Spieler, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Borussia Dortmund-Spieler, über dts Nachrichtenagentur

Dortmund – Der einzige börsennotierte deutsche Profiklub Borussia Dortmund hat eine millionenschwere Kapitalerhöhung beschlossen. Der BVB will insgesamt 24,5 Millionen neue Aktien zum Bezugspreis von je 4,66 Euro ausgeben, teilte der Verein am Donnerstag mit. Der Bezugspreis liegt damit 6,5 Prozent unter dem derzeitigen Kurs der BVB-Aktie.

Die Borussia aus Dortmund hofft auf einen Erlös von 114,4 Millionen Euro. Die BVB-Sponsoren Puma, Signal Iduna und Evonik haben sich nach Vereinsangaben dazu verpflichtet, insgesamt bis zu 17,6 Millionen der neu ausgegebenen Aktien abzunehmen. Vom Erlös will der BVB 40 Millionen Euro zum Schuldenabbau verwenden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige