Böhen – Schwerer Verkehrsunfall – Motorrad prallt frontal in Pkw

Lkrs. Unterallgäu/Böhen + 19.03.2014 + 14-0402

19-03-2014 unterallgaeu boehen motorrad-unfall pkw-schwer groll new-facts-eu20140319 titel

Am Mittwoch Nachmittag, 19.03.2014, gegen 17.38 Uhr, befuhr ein 30 Jahre alter Motorradfahrer im Rahmen einer Probefahrt mit dem geliehenen Krad die Kreisstraße MN19 von Böhen Richtung Waldmühle, Lkrs. Unterallgäu. Im Bereich einer Gefällstrecke und im Verlaufe einer Rechtskurve kommt der 30 Jahre alte Kradfahrer aus dem Landkreis Augsburg, nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort prallt das Motorrad frontal in einen entgegenkommenden Pkw, welcher mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern besetzt war.

Der Kradfahrer wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ ins Klinikum Kempten geflogen. Die 31 Jahre alte Fahrerin des Pkw sowie die 52 Jahre alte Beifaherin wurden schwer verletzt. Die Fond befindlichen sechs und fünf Jahre alten Kinder wurden leicht verletzt. Die letzt genannten Fahrzeuginsassen wurden durch den Rettungsdienst aus Kempten, Memmingen, Ottobeuren, Mindelheim und Obergünzburg in die Krankenhäuser Memmingen und Ottobeuren eingeliefert.

Die Freiwillige Feuerwehr Böhen übernahm die Verkehrsperrung und die Ausleuchtung der Unfallstelle. An den beiden beteiligten Kraftfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. ca. 15.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete die Hinzuziehung eines Unfallanalytikers an. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Memmingen.

 

 

(Hinweis in eigener Sache – Unfallmeldungen mit Verletzten werden zeitversetzt veröffentlicht. Wir warten bis die Angehörigen informiert sind.)


Anzeige