Bodelsberg – 75-Jährige fährt in geschlossenen Bahnübergang

Lkrs. Oberallgäu/Bodelsberg | 13.03.2012 | 12-0570

DSC 0027

Dienstag Morgen, 13.03.2012, gegen 8.46 Uhr, ereignete sich am Bahnübergang Bodelsberg an der B 309 zwischen Kempten und Nesselwang ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Triebwagen der DB AG.

Ersten Ermittlungen zufolge missachtete eine 75 Jahre alte Pkw-Fahrerin das rote Blinklicht am Bahnübergang sowie die geschlossenen Halbschranken. Infolge wurde der Pkw von herannahenden Triebwagen erfasst. Dieser fuhr nur mit geringer Geschwindigkeit wegen des unmittelbar angrenzenden Bahnhaltes. Weder die Fahrerin noch ihr Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Oy, Sulzberg, Bodelsberg Moosbach-Untergassen, Oberzollhaus, Schwarzenberg, Kempten, ebenso wurde von der Integrierten Leitstelle Allgäu der Rettungshubschrauber „Christoph 17“, der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) und mehrere Rettungswagen alarmiert.

Auch der Triebwagenführer sowie die fünf Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Der Sachschaden am Triebwagen beträgt rund 5.000 Euro und am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, ca. 1.500 Euro.

Anzeige