Bob Geldof: Putin muss gestoppt werden

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt – Wenn Sir Bob Geldof über die aktuelle politische Situation in der Ukraine nachdenkt, wird er ernst: „Putin muss gestoppt werden. Der einzige Weg ist, ihn aufzuhalten, ihm zu sagen, dass er aufhören soll“, fordert der Musiker und Aktivist in „hr1-Talk“. Man dürfe „nicht mit ihm kooperieren“, man müsse ihn „innenpolitisch verletzen, indem man sein Gas nicht annimmt“.

Geldof findet noch mehr klare Worte für den russischen Regierungschef: „Wir wissen, dass die Werte, die Putin vorgibt, nichts sind, was man einfach so hinnehmen kann.“ Die Politik Putins sei gescheitert, er sei ein kalter, zynischer Mann. Geldof setzte vor dreißig Jahren den Startschuss für das „Band Aid“-Projekt, um sich für die Hungersnot in Äthiopien einzusetzen. Er sammelte weltweit Hunderte von Millionen an Spenden. „Ich weiß nicht, ob die Arbeit mit dem Projekt die Welt verbessert hat, aber ich weiß, dass das Geld das Leben für viele Menschen besser gemacht hat“, resümiert er über den Erfolg von „Band Aid“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige