Blüm rügt seinen Ex-Staatssekretär Seehofer

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige Bundessozialminister Norbert Blüm (CDU) hat seinen früheren Staatssekretär Horst Seehofer (CSU) heftig gerügt. Mit Blick auf die vom CSU-Vorsitzenden geforderte Obergrenze für Flüchtlinge ging Blüm im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“ auf Distanz: „Wir machen eine Obergrenze, und in Griechenland hocken die Menschen“, so Blüm. „Ich habe kein Verständnis für diese Art von borniertem Egoismus.“

Auch die Tatsache, dass die große Koalition in Berlin für viele Flüchtlinge in Deutschland die Familienzusammenführung aussetzt, kommentierte Blüm harsch. „Seid ihr eigentlich restlos übergeschnappt? Habt ihr den Restbestand von Zivilisation verloren?“, so der CDU-Politiker. Blüm hatte vor wenigen Tagen das Flüchtlingscamp im griechischen Grenzort Idomeni besucht. Der heutige CSU-Vorsitzende Seehofer war von 1989 bis 1992 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur