Blüm glaubt an raschen Erfolg der Schlichtung zwischen GDL und Bahn

Lokführer unterhalten sich am Gleis, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lokführer unterhalten sich am Gleis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der langjährige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm ist überzeugt, dass die Schlichtung zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerk­schaft GDL schnell erfolgreich sein wird. „Das dauert nur wenige Tage“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Es gehe vor allem noch darum, dass jeder sein Gesicht wahre.

Blüm rät den beiden Schlichtern Matthias Platzeck und Bodo Ramelow, vom 27. Mai an streng durchzuverhandeln. „Diese Schlichtung darf nicht mehr unterbrochen und vertagt werden“, warnt Blüm. Das Wichtigste sei, dass sich die Kontrahenten „nicht wie Korinthenkacker verhalten und sich nicht an Kleinig­keiten festfressen“. Unterdessen rechnet die Bahn nach dem neunten Streik der GDL im laufenden Tarifkonflikt mit einer Normalisierung des Fernverkehrs am Samstagmorgen. Der Regional- und S-Bahn-Verkehr rolle in vielen Bundesländern seit dem Freitagmorgen wieder nach Normalfahrplan. In Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern könne es jedoch noch zu Einschränkungen kommen.

Über dts Nachrichtenagentur