BKA: 130 Kinder im Jahr 2015 getötet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Trotz eines Rückgangs der Zahl der Gewalttaten gegen Kinder bleibt die Zahl der Kindstötungen vergleichsweise hoch: Im Jahr 2015 wurden insgesamt 130 Kinder getötet, teilte der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, am Mittwoch mit. 81 Prozent von waren zum Zeitpunkt des Todes jünger als sechs Jahre. In 52 weiteren Fällen blieb es bei einem Tötungsversuch.

Die Fallzahl vollendeter fahrlässiger Kindstötungen stieg laut BKA um 51 Prozent an. Die Zahl der Fälle gegen Kinder gerichteter körperlicher Misshandlungen sank demnach 2015 um sechs Prozent. 3.929 Kinder waren hiervon betroffen. Im Bereich sexueller Gewalt weist die Statistik einen geringen Rückgang von 3,24 Prozent auf, dennoch wurden im vergangenen Jahr noch immer 13.928 Fälle registriert. Das sind fast 270 Fälle sexueller Gewalt gegen Kinder pro Woche und 38 betroffene Kinder jeden Tag, teilte das BKA weiter mit. Die in der Polizeilichen Kriminalstatistik erfassten Fallzahlen des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials verringerten sich im Vergleich zum Vorjahr um nur 0,52 Prozent.

Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur