Bis zu 40 Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan befürchtet

Kabul (dts Nachrichtenagentur) – Nach einem Selbstmordanschlag in der Nähe der afghanischen Hauptstadt Kabul am Donnerstag werden bis zu 40 Tote befürchtet. Zahlreiche weitere Menschen wurden nach Behördenangaben verletzt. Gegen Mittag (Ortszeit) hatte es demnach zwei Explosionen gegeben.

Ziel des Attentats sei ein Polizeikonvoi, der auf dem Weg nach Kabul gewesen sei, gewesen. Zu dem Anschlag bekannten sich afghanischen Medien zufolge die radikal-islamischen Taliban.