Bis 2016 fehlen laut Arbeitsagentur 20.000 Erzieher

Kleinkind auf Spielplatz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kleinkind auf Spielplatz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bis 2016 könnten mindestens 20.000 Erzieher fehlen. Das ergab dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge die jüngste Abfrage der Bundesagentur für Arbeit (BA). Allein in Baden-Württemberg müssten demnach 6.000, in Nordrhein-Westfalen 4.500, in Bayern 3.000 und in Rheinland-Pfalz 2.500 Fachkräfte für Kindertagesstätten eingestellt werden.

Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz habe zu dieser erhöhten Nachfrage am Arbeitsmarkt geführt, hieß es. Die Bundesagentur hat den Angaben zufolge derzeit 2.934 Kandidaten, die zu Erziehern weiterqualifiziert werden könnten. Dabei gebe es allerdings Probleme: BA-Vorstand Heinrich Alt kritisierte an die Länder gerichtet: „Viele Umschulungen scheitern daran, dass es nicht genügend Schulplätze gibt oder die Finanzierung des dritten Ausbildungsjahrs nicht gewährleistet ist.“

Anzeige