Bildungsministerium fördert Telefonberatung für Weiterbildungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundesbildungsministerin stärkt die berufliche Weiterbildung: Vom 1. Januar 2017 an können sich Ratsuchende deutschlandweit über Fortbildungsangebote informieren lassen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Nach einer zweijährigen Probephase fördert das Ministerium das „Infotelefon Weiterbildung“ ab 2017 mit 500.000 Euro pro Jahr. „Ein Anruf genügt“, sagte Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) den Zeitungen.

„Mit dieser bundesweiten Infrastruktur unterstützen wir Menschen, ihre individuellen Bildungswege zu finden.“ In den beiden Testjahren nutzten insgesamt rund 11.000 Ratsuchende das Angebot. 63 Prozent waren Frauen. Die meisten Anrufer waren zwischen 31 und 50 Jahren alt. Eine Bertelsmann-Studie hatte im Sommer ergeben, dass jeder achte Deutsche über 25 Jahren mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teilnimmt.

Bundesministerium für Bildung und Forschung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundesministerium für Bildung und Forschung, über dts Nachrichtenagentur