Bild: Gabriel wirft Grillo vor, Deutschland zu beleidigen

Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat dem italienischen Politiker Beppe Grillo vorgeworfen, mit seiner Kritik am Spitzenkandidaten der SPD für die Europa-Wahlen, Martin Schulz, das „demokratische Deutschland insgesamt“ zu beleidigen. „Wer den Deutschen insgesamt vorwirft, sie würden Auschwitz ignorieren, wie Silvio Berlusconi es getan hat, oder Martin Schulz mit Aufsehern in Konzentrationslagern vergleicht, beleidigt unser Land“, sagte Gabriel der Zeitung „Bild“. Es zeige nicht nur die Bösartigkeit dieser italienischen Populisten Berlusconi und Grillo, sondern auch deren eigentliches Ziel: Menschen und Völker in Europa gegeneinander aufzuhetzen.

Dagegen müssten die Demokraten Europas zusammenhalten, forderte Gabriel. Es wäre angemessen, dass in Deutschland SPD und CDU/CSU derartigen Parolen gemeinsam entgegentreten, sagte der SPD-Chef. Der italienische Politiker Grillo hatte Schulz wie zuvor der italienische Ex-Ministerpräsident Berlusconi mit einem Aufseher in einem KZ verglichen. Berlusconi habe mit diesem Vergleich nicht falsch gelegen, erklärte Grillo am Sonntag in seinem Internet-Blog.

Anzeige